Tumorzentrum Uroonkologie

Tumorzentrum Uroonkologie

Die Uroonkologie befasst sich mit bösartigen Gewebeneubildungen des ableitenden Harnwegssystems bei Mann und Frau bzw. des inneren und äußeren Genitale des Mannes.

Die Therapien der Onkologie zielen entweder auf die Entfernung oder Zerstörung des gesamten Tumorgewebes (kurative Therapie) oder, wenn dies nicht mehr möglich ist, auf die Verkleinerung des Tumorgewebes mit dem Ziel, die Lebenszeit zu verlängern und tumorbedingte Beschwerden zu reduzieren (Palliation).

Durch die enge Zusammenarbeit mit den anderen Fachklinken und Spezialabteilungen des Krankenhauses und in den interdisziplinären Tumorkonferenzen ist es möglich, das medizinische Know-how zu bündeln und so eine bestmögliche Behandlung auf dem neuesten Stand medizinischen Wissens sicher zu stellen.

Leistungen
Die wichtigsten Behandlungsmethoden der urologischen Onkologie sind:
  • Chirurgische Tumorentfernung
  • Strahlentherapie, in der das Tumorgewebe mit ionisierender Strahlung behandelt wird
  • Chemotherapie mit Zytostatika, Antihormonen, medikamentöse Therapie
  • konservative, abwartende und beobachtende Therapie

Für die verschiedenen Tumoren haben sich spezielle Therapieschemata etabliert, die in großen internationalen Untersuchungen laufend optimiert werden (Therapieoptimierungsstudien).

Ausgehend vom festgestellten Stadium werden mit dem Patienten mögliche Therapieoptionen erörtert, um eine individualisierte Therapie zu gewährleisten. Hierbei spielen der körperliche Allgemeinzustand, die Begleiterkrankungen und die persönlichen Vorstellungen des Patienten eine wesentliche Rolle. Die nach aktuellem Stand der Wissenschaft erfolgversprechende Therapieform wird dem Patienten vorgeschlagen.

Vorbereitend werden in den wöchentlichen Tumorkonferenzen mit allen beteiligten Fachabteilungen der angeschlossenen Krankenhäuser die Therapieoptionen fachgruppenübergreifend diskutiert und die beste Therapie, Therapieabfolge oder alternative Verfahren festgelegt.

Möglichkeiten sind die einmalige oder mehrmalige Chemotherapie oder Bestrahlung oder eine Operation zur Entfernung des Tumorgewebes. Verschiedene Chemotherapeutika können kombiniert werden.

Die Kombination aller drei Methoden ist ebenfalls möglich.

Home Sitemap Intern

Schnellkontakt