Qualitätsmanagement

Im Sommer 2001 wurde mit dem Aufbau eines Qualitätsmanagements in der Bergmannsheil- und Kinderklinik Buer GmbH Buer als Stabsstelle der Geschäfts- führung begonnen. Im Rahmen der Fusion mit der Kinder- und Jugendklinik wurden die Aktivitäten im Bereich des Qualitätsmanagement zusammengelegt und weiterentwickelt. In der Rehaklinik am Berger See ist die  Einführung des Qualitätsmanagement bereits in den Planungen 2007 berücksichtigt worden.
Die Abteilung begleitet qualitätssichernde Maßnahmen und die Qualitätsmanagement bezogenen Aktivitäten des Hauses.

Unsere Qualitätspolitik orientiert sich an unserem  Leitbild und beruht auf den
4 Schwerpunkten Patienten- und Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit, Mit- arbeiterorientierung und Innovation.

Unser Ziel ist es den Aufenthalt unserer Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten und unsere Leistungen im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses weiterzuentwickeln.

Der Nachweis über ein umfassendes, im gesamten Haus umgesetztes Qualitäts- managementsystem erfolgt regelmäßig über die Zertifizierung nach den Vorgaben der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ®). Im September 2011 hat das Bergmannsheil und die Kinder- und Jugendklinik diesen Qualitätsnachweis bereits zum dritten Mal geschafft. Die Rehaklinik wurde im November 2015 ebenfalls zum dritten Mal zertifiziert.

Die interne Entwicklung des Qualitätsmanagements orientiert sich an der Selbst- bewertung und Fremdbewertung nach KTQ, den Ergebnissen der Patienten- und Mitarbeiterbefragungen und der Aktionsplanung. Die Effizienz und Effektivität der Organisation des Qualitätsmanagements in Hinblick auf die Umsetzung der strategischen Zielsetzungen zeigt sich unter anderem durch die erfolgreiche Etablierung des Überregionalen Traumazentrums 2015, der erfolgreichen Zertifizierung der qualifizierten Schmerztherapie und der standortübergreifenden Verbund- zertifizierung des Tumorzentrums Emscher-Lippe. Im Rahmen der Leitungs- gremien/Kommissionen  sind alle leitenden Mitarbeiter in die QM-Struktur eingebunden. Die externe vergleichende Qualitätssicherung sowie der Vergleich unterschiedlicher Leistungsdaten mit anderen Krankenhäusern sind fester Bestandteil des Qualitätsmanagement-Konzeptes. Das Krankenhaus nimmt mit seinen Abteilungen an den entsprechenden Modulen der externen vergleichenden Qualitätssicherung gemäß §137 SGB V teil.

Qualitätsmanagement soll dazu beitragen, unsere Unternehmensziele zu definieren, ihre Umsetzung strukturiert zu verfolgen und den Grad der Zielerreichung festzustellen. Verbesserungspotentiale sollen identifiziert und diese in den Qualitätszyklus mit einbezogen werden.

Es gilt - Qualitätsmanagement verstanden und richtig umgesetzt bringt nicht
nur eine verbesserte Qualität und damit auch eine erhöhte Mitarbeiter- und Patientenzufriedenheit, sondern trägt zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit bei.

Dabei gilt:   Qualitätsmanagement ist Teamarbeit

Seit dem Jahr 2005 sind alle Krankenhäuser gesetzlich verpflichtet, regelmäßig strukturierte Qualitätsberichte zu veröffentlichen. Die Berichte sollen der Information von Patienten und Versicherten dienen sowie den einweisenden und im Anschluss an die Krankenhausbehandlung weiter betreuenden Ärzten und den Krankenkassen eine Orientierungshilfe bieten.

Der Qualitätsbericht dient  der Information und Transparenz  in Bezug auf Leistungen und Qualität unserer Krankenhausbehandlung.
Home Sitemap Intern

Schnellkontakt

Ansprechpartner

Hubert Möllers
Qualitätsmanagement
Hubert Möllers
Tel.: 0209 5902 7436

Ansprechpartner:

Gabriele Hubrig
Qualitätsmanagement
Gabriele Hubrig
Tel.: 0209 5902 7373