Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie

Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie

Im Bereich der Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie besteht eine langjährige Kooperation mit der staatlich anerkannten Weiterbildungsstätte am Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer.

Die Weiterbildung wird auf Grundlage der Weiterbildungs- und Prüfungsverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen für Fachgesundheits- und Krankenpfleger/ -innen in der Intensivpflege und Anästhesie (WeiVIAPfl) vom 11.April 1995 und der Änderung im April 2005 durchgefürhrt.

Zugangsvoraussetzungen:

  • die Berechtigung, zur fürhrung der Berufsbezeichnung Krankenschwester/ -pfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger/-in  nach dem Krankenpflegegesetz zu führen
  • eine mindestens einjährige Tätigkeit in der Krankenpflege nach dem Examen, davon mindestens sechs Monate in der Intensivpflege- oder Anästhesieabteilung.

Konzeption der Weiterbildung:

Die WeiterbildungsteilnehmerInnen sollen:

  • in der Lage sein, selbständig ihr Wissen anzuwenden und problemorientiert zu denken.
  • Veränderungen am Patienten frühzeitig zu erkennen und die Einleitung von Maßnahmen zu ermöglichen, die eine Verschlechterung des Zustandes verhindern können
  • nicht erst auf eine Verschlechterung reagieren, sondern im Vorfeld agieren, indem sie präventiv tätig werden
  • auch nach der Weiterbildung in der Lage sein, zukünftige Entwicklungen der Pflege und Medizin schnell zu erschließen und umzusetzen
  • die pflegerischen Belange ihrer Patienten individuell zu planen
  • detaillierte Kenntnisse über die Stationsabläufe und -strukturen ihrer Abteilung haben und diese bei der individuellen Planung der Pflege berücksichtigen

Die Ziele werden durch den theoretischen und praktischen Unterricht, den Praxisbesuchen und die Betreuung durch die Praxisanleiter erreicht.

Struktur der Weiterbildung:

Die Weiterbildung erfolgt als zweijähriger berufsbegleitender Lehrgang.

Die theoretische Weiterbildung umfasst ca. 780 Unterrichtsstunden und fachpraktische Unterrichte. Die praktischen Unterrichte erfolgen in Form von fürnf Praxisbesuchen durch die Leiterin der Weiterbildungsstätte.Der theoretische Unterricht erfolgt im Blocksystem.

Die praktische Weiterbildung unter Anleitung umfasst mindestens 1200 Stunden und erfolgt in den Abteilungen:

  • Internistische/Neurologische Intensivpflege 350 Std
  • Operative Intensivpflege 350 Std.
  • Anästhesie 350 Std.
  • Wahlpraktika (2x2 Wochen) 150 Std

Prüfung:

Die staatliche Prüfung besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Home Sitemap Intern

Schnellkontakt