Tag der Rückengesundheit 2014

Aktiv werden gegen Rückenschmerzen

„Herzlichen Glückwunsch - Sie machen sich für Ihren Rücken stark!“, begrüßte Dr. Uwe Wildförster, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie am Bergmannsheil Buer, rund 80 Besucher seines Patientenseminars zum diesjährigen Tag der Rückgesundheit. In seinem Kurzvortrag machte der Rückenspezialist deutlich, dass die schmerzhaften Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule oft die Folge von Bewegungsmangel, Übergewicht und langjährigen Fehlbelastungen oder Zwangshaltungen sind: „Was als Muskelverspannung beginnt, kann sich zum Verschleiß der Wirbelkörper entwickeln.“

Was kann der rückenschmerzgeplagte Mensch aber tun?

Sportlehrer Dirk Borow und seine Kollegen aus dem Gesundheitszentrum „salvea“ (Zum Ehrenmal 21, GE-Buer) motivierten die Seminarbesucher erfolgreich, bei Übungen etwa mit dem Schwungstab die tiefliegende Muskulatur zu stärken. „Ist der Stab einmal in Schwingung, versucht der gesamte Bewegungsapparat, die Vibrationen auszugleichen. Die kleinen Muskeln, die direkt an der Wirbelsäule sitzen, balancieren den Körper ständig unbemerkt aus“, erklärt Dirk Borow.

Übungen  - ganz simpel, aber so effektiv

Viele Besucher waren überrascht, wie leicht schon kleinste rückenstärkende Übungen im Alltag umgesetzt werden können - da wird schon ein schlichter Hocker zur ‚Fitness-Station’: Dynamisches Sitzen, also der häufige Wechsel einer Sitzposition entlastet die Rückenmuskulatur und hilft gegen Verspannungen. „Wer im Sitzen das Becken vor- und zurückschaukelt, in einer aufrechten Sitzposition den Brustkorb vor und zurück schiebt oder sein Gewicht abwechselnd von der einen zur anderen Gesäßhälfte verlagert, macht sich rückenfit!“

Gute Vorsätze in der Gruppe umsetzen

In der Gruppe fällt es den meisten Menschen leichter, gute Vorsätze zu realisieren. Kurse zur Stärkung des Rückens bietet das „salvea Gelsenkirchen“ im Medical Center Bergmannsheil Buer an.

http://salvea.de/gelsenkirchen-ehrenmal/
Home Sitemap Intern

Schnellkontakt

Referentin für Presse-
und Öffentlichkeitsarbeit

Sabine Ziegler
Sabine Ziegler
Tel.: 0209 5902-435
Fax: 0209 5902-591